#Digitallife

Hassrede im Internet

3#Ichhassedich

program overview

PITT

3.4 Lernprodukte

Variante A (ESG: cours de base und cours avancé):

Ziel ist es, einen digitalen Entwurf für ein Poster zum Thema „Hassrede im Internet“ zu erstellen, das ggf. ausgedruckt und im Klassenraum aufgehängt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten erneut in Kleingruppen und sollten dabei auch wieder auf das Gruppenpadlet zurückgreifen. Idealerweise bezieht sich jede Arbeitsgruppe auf eine andere Form von Hassrede im Internet (s. Materialsammlung im Klassenpadlet), sodass diese in ihren unterschiedlichen Ausprägungen (z. B. als Kommentar in sozialen Medien, als Musikvideo mit diskriminierenden Bildinhalten, als vermeintlich lustiger Clip auf YouTube etc.) sichtbar wird.

Die Vorarbeiten aus dem Unterricht (Gruppenarbeit nach dem Think-Pair-Share-Prinzip, in der die Mitarbeit aller u. a. auf einem Arbeitsblatt mit Leitfragen dokumentiert wird) erlauben es, auch individuelle Leistungsunterschiede in die Beurteilung des gemeinschaftlich erarbeiteten Posters einfließen zu lassen. Im Sinne eines differenzierenden Unterrichts können die Schülerinnen und Schüler bei der Erarbeitung ihres Entwurfs zudem mit verschiedenen, ihren jeweiligen Sprach(-kompetenzen) entsprechenden Aufgaben betraut werden. So könnte man etwa in einer Dreiergruppe zwischen dem Bereich Sprache (Ausformulierung von Informationen zum Thema), dem Bereich Design (Anordnung und Implementierung der einzelnen Elemente) und dem Bereich Recherche (Suche nach passenden Materialen im Internet) unterscheiden.

Folgende Fragen sollten auf dem Poster beantwortet werden:

  • Wo wird man im Internet häufig mit dieser Art von Hassrede konfrontiert?
  • Woran erkennt man diese Art von Hassrede typischerweise?
  • Welche Ziele verfolgen Menschen, die Hassrede auf diese Art verbreiten?
  • Wie kann man sich vor dieser Art von Hassrede schützen bzw. auf sie reagieren?
  • Zusatzfrage: Was kann man tun, um selbst nicht zum „Hater“ zu werden, der Hassrede im Internet verbreitet?

Online sollten zudem weitere Informationen, Bilder und/oder Grafiken zum Thema „Hassrede im Internet“ recherchiert werden (Wikipedia, Zeitungsartikel etc.), die bei der Gestaltung des Posterentwurfs z. B. als Infokasten oder als passender Bildimpuls verwertet werden können.

Das Poster sollte übersichtlich und ansprechend gestaltet sein, z. B. mithilfe von unterschiedlichen Farbhintergründen, Schriftarten und -größen, frei zugänglichen Bildern und Grafiken etc. Als Anregungen oder Vorlagen können die beiden folgenden Word- bzw. PowerPoint-Dokumente dienen:

 

Poster-Vorlage

SIEHE PDF

 

Powerpoint-Vorlage

Hassrede im Netz

 

SIEHE POWERPOINT

 

Variante B (ESC): Antwort an einen Hater

Die Schülerinnen und Schüler wählen aus dem Klassen-Padlet eines der Beispiele für Hassrede im Internet aus, verschriftlichen es und formulieren eine Gegenposition, die die Regeln für soziales Kommunikationsverhalten im Internet („sog. Netiquette“) einhält. Später können die Antworten der Schülerinnen und Schüler auf dem Klassen-Padlet gesammelt und z. B. thematisch geordnet werden (etwa als Antwort auf rassistische, LGBT-feindliche oder auf sog. Body-Shaming abzielende Äußerungen).

 

Vorlage

SIEHE PDF

  • Voir plus
PITT